Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Liviaplatzes startet

Der Liviaplatz im Zentrum-Nordwest soll ab Herbst temporär umgestaltet werden, so dass sich insbesondere für Fußgänger und Radfahrer die Aufenthaltsqualität erhöht. Drei mögliche Gestaltungsvarianten hierfür werden vor Ort den Bürgerinnen und Bürgern präsentiert. Bereits ab Montag, 5. Juli, sind die Vorschläge online einsehbar unter www.leipzig.de/liviaplatz. Zudem wird es einen Informationsstand auf dem Liviaplatz geben, an dem über die Ideen informiert und ein Votum der Bürger eingeholt wird. Termine sind Samstag, 17. Juli, von 10 bis 13 Uhr sowie Sonntag, 18. Juli, von 14 bis 17 Uhr.

Der Liviaplatz ist ein bisher vor allem durch den Autoverkehr geprägter Platz. Für voraussichtlich drei Jahre wird der Liviaplatz nun modellhaft umgestaltet – etwa durch Pflanzkübel, Bänke, Poller und Markierungen. Anschließend wird evaluiert, welche dauerhafte bauliche Veränderung im Sinne der Bewohner ist.

Für das Modellprojekt wurden zunächst zwei grundsätzliche Gestaltungslösungen entwickelt, die auch verkehrsorganisatorische Änderungen mit sich bringen. Der Stadtbezirksbeirat Mitte hat sich für die Variante „geschlossene Platzfläche“ entschieden, bei der die Durchfahrt mit dem Auto künftig nicht mehr möglich ist. Dies soll helfen, Durchgangsverkehr zu vermeiden. Für die Gestaltung der Platzinnenfläche wurden dann wiederum drei Varianten erarbeitet und diese im Juni mit dem Stadtbezirksbeirat erörtert.

Das Ergebnis der nun an den Informationsständen auf dem Liviaplatz erfolgenden Abstimmung durch Bürgerinnen und Bürger ist die Grundlage, um die Platzinnenfläche umzugestalten. Die Umsetzung beginnt ab Oktober 2021. Weitere Informationen gibt es online unter www.leipzig.de/liviaplatz.