Informationen
Anzeige

Interkulturelle Wochen: Anmeldungen bis 30. Juli möglich

Die Interkulturellen Wochen Leipzig vom 19. September bis 3. Oktober stehen in diesem Jahr unter dem Motto „#offen geht“. Kultureinrichtungen, Vereine, Jugendzentren, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften und andere Organisationen sind eingeladen, sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen, die interkulturelles Leben in Leipzig thematisieren. Anmeldeschluss für die Aufnahme von Veranstaltungen in das Programm ist der 30. Juli 2021.

Das Referat für Migration und Integration koordiniert die Aktivitäten zu den Interkulturellen Wochen und veröffentlicht das Gesamtprogramm auf www.leipzig.de/ikw.

„Leipzig auf dem Weg zu einer vielfaltsbewussten Gesellschaft, die Förderung der politischen Teilhabe von Menschen mit internationaler Geschichte und Chancengleichheit, Gerechtigkeit und Vielfalt in verschiedenen Lebensbereichen – dies sind die empfohlenen Schwerpunktthemen für die Interkulturellen Wochen Leipzig 2021“, informiert die Beauftragte der Stadt für Migration und Integration, Manuela Andrich. „Willkommen sind außerdem Beiträge zu bekannten Leipziger Persönlichkeiten mit internationaler Geschichte in Vergangenheit und Gegenwart. Ich bin zuversichtlich, dass vielen Engagierten auch im zweiten Jahr der Pandemie die guten Ideen für geeignete Veranstaltungen nicht ausgehen werden. Wir ermuntern zu digitalen Formaten sowie Outdoor-Rundgängen und ähnlichen Angeboten in Abhängigkeit von den aktuellen Bedingungen“, ergänzt sie.

Informationen zu den Interkulturellen Wochen sowie ein Formblatt für Veranstaltungsmeldungen sind im Internet zu finden auf der Seite www.leipzig.de/ikw. Weitere Informationen sind erhältlich unter der Telefonnummer 0341 123-2694, Nachfragen können auch per E-Mail gerichtet werden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Quelle: Stadt Leipzig