Informationen
Anzeige

Leipzig - Stadt verbessert Verkehrssicherheit in der William-Zipperer-Straße und der Paul-Küstner-Straße

Um die Verkehrssicherheit insbesondere für Schulkinder zu erhöhen, werden ab Montag, 3. August, im Kreuzungsbereich der William-Zipperer-Straße/Prießnitzstraße (Leutzsch/Altlindenau) auf den vorhandenen Sperrflächen sogenannte Gehwegnasen eingebaut. Sie verkürzen Fußgängern den Übergang zur anderen Straßenseite und sollen die Sichtverhältnisse an der Kreuzung verbessern. Der Autoverkehr fließt langsamer, weil die Straße baulich verengt wird. Auch dies erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Mit dieser Baumaßnahme soll zudem das verbotswidrige Parken vor Ort eingeschränkt werden. Ein neues Blindenleitsystem an den Gehwegnasen und der vorhandenen Mittelinsel wird ebenfalls angebracht.

Insbesondere für Schüler der angrenzenden Grundschule am Leutzscher Holz wird zum verbesserten Übergang der Paul-Küstner-Straße auch hier eine Gehwegnase errichtet.

Während der Bauzeit bis Oktober 2020 wird der Verkehr in der William-Zipperer-Straße in beiden Richtungen an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Fahrbahnbreite ist in dieser Zeit eingeschränkt. Zeitweise wird der stadtauswärtige Verkehr zudem über die Kloppstockstraße zur Georg-Schwarz-Straße umgeleitet. Fußgänger werden in der William-Zipperer-Straße mit einer temporären Fußgängerampel sowie einer provisorischen Querungsinsel am Baubereich vorbeigeführt.

Die Prießnitzstraße wird während der Arbeiten entsprechend des Baufortschritts voll gesperrt.

 

 

Quelle: Stadt Leipzig

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.