Informationen
Anzeige

Leipzig - Liebertwolkwitzer Ortskern wird verschönert

Eine rund 4900 Quadratmeter große Freifläche an der Getreidegasse im Ortskern von Liebertwolkwitz wird neugestaltet. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Die Kosten von rund
390 000 Euro werden knapp zur Hälfte aus den Ausgleichsbeiträgen des Sanierungsgebietes „Ortskern Liebertwolkwitz“ übernommen.

Die Fläche gehört der Stadt Leipzig. Der laufende Pachtvertrag mit der AWO Kita und ambulante Dienste GmbH, die vor Ort seit 2011 ein Pflegeheim betreibt und den anderen Teil der Kosten stemmt, wird bis 2035 ausgedehnt. Gemeinsam mit dem Pächter und dem Ortschaftsrat hat die Stadt die künftige Nutzung der Freifläche für die Anwohner und die Bewohner des Seniorenheims erörtert.

Demnach wird ein barrierefreier Zugang zu mit Stauden, Sträuchern und Bäumen umgebenen neuen Sitzmöglichkeiten geschaffen. Der alte Baumbestand bleibt erhalten. Zusätzlich werden zehn neue Bäume gepflanzt. Es wird ein Rundweg um die Fläche angelegt, der ebenso beleuchtet werden soll wie der neue Grillplatz. Auch eine große Feuerstelle wird geschaffen.

Ein weiterer Nutzer kann der Interessenverein Völkerschlacht 1813 e.V. sein, der die Freifläche während der jährlichen historischen Darstellungen zur Erinnerung an die Völkerschlacht beispielsweise für das Aufschlagen seines Biwaks nutzen darf.

Das Sanierungsgebiet „Ortskern Liebertwolkwitz“ wird, wie vom Sächsischen Ministerium des Inneren vorgesehen, zum 30. November 2020 abgeschlossen sein. Bis dahin soll auch die Freifläche umgestaltet sein, um die Möglichkeit der Reinvestition der bislang von den anliegenden Grundstückseigentümern gezahlten Ausgleichsbeiträge zu nutzen. Bereits für die Neugestaltung der Außenanlagen der ebenfalls an der Getreidegasse anliegenden Kinder- und Jugendeinrichtung wurden Ausgleichsbeiträge verwendet.

 

Quelle: Stadt Leipzig

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.