Informationen
Anzeige

Vier Brände in Leipzig und Umgebung

Vier Brände in Leipzig und Umgebung

1. Fall

Ort: Naunhof (Albrechtshain), Dreiflügelweg
Zeit: 09.10.2020, gegen 20:38 Uhr

Am Freitag geriet in Naunhof ein Wochenendhaus in Brand. Auslöser war dafür war ein darin befindlicher gasbetriebener Wohnraumheizer, der durch die Bewohnerin betrieben wurde (44, deutsch), die sich zum Zeitpunkt des Ausbruches des Feuers im Bungalow befand. Die Frau konnte sich durch das Fenster nach draußen retten. Die eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Naunhof, Albrechtshain und Fuchshain konnten das Feuer löschen und ein Übergreifen auf umliegende Wochenendhäuser verhindern. Die 44-Jährige erlitt Verbrennungen sowie eine Rauchgasvergiftung und musste in der Folge in Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (db)

2. Fall

Ort: Neukieritzsch (Kieritzsch), Leipziger Straße
Zeit: 10.10.2020, gegen 03:00 Uhr

In Neukieritzsch setzten Unbekannte eine Gartenlaube in einem Kleingartenverein in Brand, die in der Folge komplett ausbrannte. Die alarmierten Feuerwehren Neukieritzsch, Lippendorf-Kieritzsch und Regis-Breitingen konnten den Brand löschen. Dem Pächter (30) entstand ein Schaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Zur Aufklärung des Herganges kam ein Brandursachenermittler zum Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (db)

3. Fall

Ort: Leipzig (Gohlis-Nord), Wangerooger Weg
Zeit: 11.10.20, gegen 00:40 Uhr

Unbekannte setzten in der vergangenen Nacht auf einem Müllcontainerplatz eine Mülltonne in Brand. Das Feuer breitet sich auf mindestens sieben weitere Tonnen aus. Weiterhin griff das Feuer auf zwei außerhalb des Containerplatzes geparkte Fahrzeuge über, die erheblich beschädigt wurden. Bei den Pkw handelte es sich um einen Skoda Oktavia und einen Audi A3. Die Hauptfeuerwache kam zum Einsatz. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 28.000 Euro. Auch in diesem Fall ermittelt die Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. (db)

4. Fall

Ort: Leipzig (Lützschena-Stahmeln), Zur Alten Brauerei
Zeit: 11.10.20, gegen 00:22 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache geriet der Dachstuhl eines Gebäudes einer Industriebrache in Brand. Der Dachstuhl wurde auf einer Fläche von 20 x 30 Metern vollständig zerstört. Es kamen die Feuerwehren Nordost, Nord, die Hauptfeuerwache sowie die Freiwilligen Feuerwehren Lützschena und Wiederitzsch zum Einsatz, die den Brand löschen konnten. Eine Gefahr, dass das Feuer auf andere Gebäude übergreifen könnte, bestand nicht. Die eingesetzten Kräfte schlossen eine Selbstentzündung mit hoher Wahrscheinlichkeit aus. Die Höhe des Sachschadens ist hier noch nicht bekannt. Es wird wegen vorsätzlicher Brandstiftung ermittelt. (db)