Informationen
Anzeige

Leipzig - Laubenbrand in Kleingartenverein

Laubenbrand in Kleingartenverein

Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Bernhardstraße

Zeit: 29.07.2020, gegen 16:30 Uhr

Am Nachmittag des 28.07. wurde über die Rettungsleitstelle ein Laubenbrand in einem Leipziger Kleingartenverein bekannt. Als die Beamten vor Ort eintrafen stand eine Laube bereits im Vollbrand. Ein Mitglied des Gartenvereins gab gegenüber den Beamten an, dass er einen Mann auf einem Fahrrad bemerkt hatte, der zügig aus der Anlage in Richtung des Viaduktes fuhr. Die Person und das Fahrrad konnte der Zeuge wie folgt beschreiben:

männlich
ca. 1,75 m
scheinbares Alter 35 Jahre
gebräunte Haut evtl. südländischer Phänotyp
schwarze Locken
ungepflegte Erscheinung
einige frische Kratzer an den Beinen
keine sichtbaren Tätowierungen
schwarzer ungleichmäßig gewachsener Bart
helle Shorts
barfuß

das Fahrrad:

Marke unbekannt
weiße, grüne und blaue Elemente
schwarzer Korb

Das Feuer konnte erfolgreich gelöscht werden. Andere Grundstücke oder Personen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Am heutigen Tag erfolgt die Brandursachenermittlung vor Ort. Noch können zur Brandursache keine Angaben gemacht werden. Bereits am vergangenen Freitag kam es zu drei Laubenbränden in der betroffenen Gartenanlage. Die Polizeidirektion Leipzig berichtete in der Medieninformation Nummer 359/20. Ob ein Zusammenhang zwischen den Laubenbränden besteht ist derzeit noch unbekannt und wird von der Kriminalpolizei geprüft.

Etwa zeitgleich ereigneten sich im Umkreis insgesamt zehn Sachbeschädigungen. Vier Mal wurden Grünflächen und Müllcontainer durch Unbekannte in Brand gesetzt. Darüber hinaus wurden die Fensterscheibe eines Seniorenheims, sowie fünf Scheiben von geparkten Fahrzeugen beschädigt und teilweise sogar zerstört. Der Gesamtschaden ist derzeit noch nicht bezifferbar. Es wurden Strafanzeigen auf Grund der Beschädigungen aufgenommen. Betroffen waren die Anna-Kuhnow-Straße, Reclamstraße, Bergstraße, Dresdner Straße, Eisenbahnstraße, Jonasstraße/Lutherstraße, Lilienstraße, Juliusstraße und Natalienstraße/Bogislawstraße. Ob die Taten in Zusammenhang mit der brennenden Laube stehen, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Zur Aufklärung des Brandes und des Vandalismus im Bereich Neustadt-Neuschönefeld/Volkmarsdorf sucht die Polizei Zeugen. Es wird insbesondere darum gebeten vorhandenes Video- und Bildmaterial der Polizei zur Verfügung zu stellen. Auch Hinweise auf die oben beschriebene Person werden entgegengenommen. Bitte wenden Sie sich hierfür an die Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666. (mk)

 

Quelle:Polizei Sachsen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.