Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • Leipzig - Ab 13. September: Großstadt im Fokus der 65. Naturschutzwoche

Leipzig - Ab 13. September: Großstadt im Fokus der 65. Naturschutzwoche

Bild: Neues-Mitteldeutschland

Der Naturschutz in der Großstadt ist das zentrale Thema der am Montag, 13. September, beginnenden 65. Leipziger Naturschutzwoche. Bis 19. September steht im Fokus, wie eine lebenswerte Stadt im Einklang mit guten Lösungen zwischen Naturschutz, Klimaschutz und Stadtplanung aussehen kann. Durch die wachsenden Städte erhöht sich der Druck auf Mensch und Natur. Grüne Rückzugsräume erfüllen dabei viele Funktionen und erhöhen nicht zuletzt auch die Lebensqualität.

Exkursion zum Forschungsgründach am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
Leipzigerinnen und Leipziger haben seit 2016 die Möglichkeit sich die Anlage eines eigenen Gründachs fördern zu lassen. Am Montag, 13. September, 14:45 Uhr, lädt das UFZ zur Erkundung seines Forschungsgründachs ein. Informiert wird unter anderem zu Forschungsschwerpunkten wie dem Regenwassermanagement, der innerstädtischen Klimaverbesserung sowie dem Einfluss der Gründächer auf die Biodiversität im urbanen Raum. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. (0341) 123-6711 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Start ist vor dem KUBUS am UFZ. Die Teilnahme ist unter Vorlage eines Genesenen-, Geimpften- oder negativen Testnachweises möglich. Am Donnerstag, den 16. September, gibt es 14-16 Uhr, die telefonische Beratung zur Förderung des eigenen Gründachs.

Bunte Wiese und Insektenhotels
Bildungseinrichtungen, die eine eigene bunte Wiese für Insekten anlegen möchten, erhalten am Dienstag, 14. September, 10-12 Uhr, im UiZ Informationen zur Anlage und Pflege einer Wiese sowie kostenfreies regionales Wiesensaatgut. Welchen Wert eine bunte Wiese oder ein Insektenhotel Schmetterlingen und anderen Insekten bietet, darüber wird ebenfalls am Dienstag 16-18 Uhr im Annalinde Gemeinschaftsgarten informiert.

„Wildschwein, Fuchs, Waschbär & Co. – Wie gehen wir mit Wildtieren in der Stadt um?“
Der Förderverein UiZ ist am Donnerstag, 16. September, 16 Uhr, im UiZ im Gespräch mit dem Stadtforst. Informiert wird zum Umgang mit Wildtieren in der Stadt. So sind Begegnungen mit Füchsen, Wildschweinen und Waschbären längst keine Seltenheit mehr. Die Veranstaltung ist kostenfrei und ein Angebot im Rahmen der Leipziger Naturschutzwoche. Um Anmeldung wird gebeten.

Auf den Spuren der Esche – Exkursion zur Leipziger Auwaldart 2021
Am Freitag, 17. September, 17 Uhr, lädt das Umweltinformationszentrum Interessierte ein, sich auf Spurensuche zur Gewöhnlichen Esche – der Leipziger Auwaldpflanze – zu begeben. Mathias Scholz (UFZ) und Rolf Engelmann (Universität Leipzig) stellen die Baumart und ihren Lebensraum in der Burgaue vor. Die Exkursion beginnt vor der Leipziger Auwaldstation.

Das komplette Veranstaltungsprogramm gibt es im immer dienstags und donnerstags 10-12 und 14-17 Uhr geöffneten UiZ (Erdgeschoss des Technischen Rathauses, Prager Straße 118-136), digital unter www.leipzig.de/uiz, telefonisch unter (0341) 123-6709 und per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ähnliche Artikel

Der Osterhase und das verlorene Ei