Liegenschaftsbericht 2020 erscheint

Bild: Neues-Mitteldeutschland

Rund 20.800 Quadratmeter hat die Stadt Leipzig im vergangenen Jahr für kommunale Aufgaben angekauft und hierfür rund 7,4 Millionen Euro investiert. Zugleich konnten 20.300 Quadratmeter städtischer Liegenschaften verkauft werden. Dies geht aus dem aktuellen Liegenschaftsbericht hervor, der jetzt die Dienstberatung des Oberbürgermeisters passiert hat. „Mit unserem Liegenschaftsbericht möchten wir den Leserinnen und Lesern Einblicke in unsere Arbeit des Jahres 2020 geben, damit verbundene Herausforderungen aufzeigen und einige durch unsere Mithilfe ermöglichte Projekte vorstellen“, erläutert Matthias Kaufmann, Leiter des Liegenschaftsamtes.

Der seit 2002 mittlerweile zum 15. Mal veröffentlichte Bericht gibt einen Überblick über die Hauptaufgaben sowie die umfangreichen Aktivitäten des Liegenschaftsamtes und er zeigt die Entwicklungen auf dem lokalen Immobilienmarkt auf. Er informiert über die Neuausrichtung der Liegenschaftspolitik. Auch das aktive Liegenschaftsmanagement wird in seinem gesamten Umfang beschrieben. Dabei werden der Umgang mit dem vorhandenen Grundstücksbestand, die Flächenbereitstellung für kommunale Aufgaben sowie die strategische Flächenvorsorge als Hauptaufgaben vorgestellt.

Demnach konnten im Jahr 2020 beispielsweise fünf neue Erbbaurechtsverträge geschlossen werden, darunter vier für soziale Zwecke. Auch im Bereich Gewerbe wird das Erbbaurecht genutzt: So plant die Mercateo Deutschland AG, im kommenden Jahr ihren Unternehmenssitz von München an den neuen Standort in die Johannisgasse zu verlegen. In 2020 finanzierte das Liegenschaftsamt mit insgesamt 2,7 Millionen Euro verschiedene Arbeiten in den Bereichen Grünpflege, Verkehrssicherung sowie Instandsetzung und Reparatur

In Interviews erläutern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes zudem ihre Arbeit und gehen auf aktuelle Themen wie die Bewirtschaftung und Verwaltung der fiskalischen Liegenschaften ein. Bewährte Formate wie Statistiken zu Grundstücksankäufen und -verkäufen im Vier-Jahres-Vergleich sind ebenso fester Bestandteil der Broschüre.

Der Liegenschaftsbericht 2020 ist ab sofort als PDF-Datei unter www.leipzig.de/immobilien verfügbar und ab Dienstag, 20. Juli, als kostenloses Druckexemplar an der Bürgerinformation im Neuen Rathaus erhältlich.

Ähnliche Artikel

Sommerferienpass auch 2021 in anderem Format

Der Osterhase und das verlorene Ei