Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • Grundstein für das neue Gymnasium an der Messe-Allee gelegt

Grundstein für das neue Gymnasium an der Messe-Allee gelegt

Grundstein für das neue Gymnasium an der Messe-Allee gelegt

In Leipzig-Wiederitzsch entsteht an der Messe-Allee ein Bildungscampus. Neben der bereits eröffneten Oberschule haben heute Bürgermeister Thomas Dienberg und Schulleiterin Juliane Baron den Grundstein für ein neues
fünfzügiges Gymnasium gelegt.

Das Schulgebäude entsteht auf dem östlichen Baufeld inklusive der Außenanlagen, einer Dreifachsporthalle und ergänzender Freisportanlagen für beide Schulen. Nach Fertigstellung können dort 1.120 Schülerinnen und Schüler lernen. Zusätzlich ist eine Maximalbelegung/Kapazitätserweiterung bis auf 1.400 Kinder geplant. Die Dreifeldsporthalle wird mit mobiler Zuschauertribüne für 199 Personen errichtet, um den Schulsport abzusichern und darüber hinaus Vereinssport und Wettkampfbetrieb zu ermöglichen.

Bereits jetzt lernen künftige Schülerinnen und Schüler in einem Vorinterim in der benachbarten Oberschule.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 55,1 Millionen Euro, rund 13 Millionen Euro davon sind Fördermittel. Der Neubau soll bereits zum Schuljahresbeginn 2024/2025 bezugsfertig sein.

Die Projektleitung hat das Amt für Gebäudemanagement übernommen, das Dresdner Büro RBZ Generalplanungsgesellschaft hat das Gymnasium geplant, die Firma Goldbeck setzt die Baumaßnahme als Generalunternehmer um.

Die zum Bildungscampus gehörende fünfzügige Oberschule Wiederitzsch wurde bereits zum Schuljahr 2021/2022 auf dem westlichen Baufeld einschließlich Dreifeldsporthalle, Sportfreianlagen für beide Schulen (100 m-Laufbahn,
Weitsprung- und Kugelstoßanlage), Spielfeld und Freianlagen fertiggestellt.

 

Ähnliche Artikel