Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • Zoo Leipzig - Mehr als 8500 Namensvorschläge für Elefantenjungtier

Zoo Leipzig - Mehr als 8500 Namensvorschläge für Elefantenjungtier

Zoo Leipzig - Mehr als 8500 Namensvorschläge für Elefantenjungtier

Mehr als 8500 Namensvorschläge für Elefantenjungtier -„Gemeinsam zur Wald-Meisterschaft“ – Spendenaktion als EM-Botschafter
Zwei Wochen lang hatten die Zoofans Zeit, sich Gedanken über einen möglichen Namen für das am 25. September 2022 im Zoo Leipzig geborene Elefantenkalb zu machen: die Tage wurden rege genutzt. Knapp 8.500 Vorschläge sind über die Website, per Email, Brief und Postkarte eingegangen. Nun haben die Tierpfleger die Qual der Wahl und treffen eine Vorauswahl, die in der kommenden Woche in die Abstimmung gehen wird. Dann ist die Öffentlichkeit erneut gefordert, ihre Favoriten auszuwählen. Der Name muss gut zu rufen sein und sich von den anderen Elefanten unterscheiden. Da heißt es nun, die richtigen Kandidaten auszuwählen.
Unterdessen entwickelt sich der kleine Bulle prächtig. Gemeinsam mit Mutter Pantha, Oma Kewa und Tante Thuza sowie Vater Voi Nam und Onkel Edgar ist der jüngste Spross immer gut behütet unterwegs und lernt nun nach der Außenanlage auch das Wasserbecken kennen.
Wer dem Jungtier und seiner Herde einen Besuch abstatten möchte, profitiert seit diesem Monat wieder von den Winterpreisen. Eine Alternative ist der Erwerb einer Jahreskarte, um auch an den kommenden 365 Tagen täglich vorbeischauen zu können. Tickets und Gutscheine zum Verschenken gibt es unter www.zoo-leipzig.de/tickets.

Im Namen der Nachhaltigkeit
Zoodirektor Prof. Jörg Junhold ist nicht nur seit 25 Jahren als Chef im Zoo Leipzig tätig, sondern hat nun auch die offizielle Botschafterfunktion für Leipzig als Host City bei der Fußball-Europameisterschaft 2024 übernommen. Sein Kernthema ist die Nachhaltigkeit – und dafür ruft er nun zur Aktion „Gemeinsam zur Wald-Meisterschaft“ auf. Für jedes der vier in Leipzig stattfindenden EM-Spiele sollen in Kooperation mit der „Stiftung Wald für Sachsen“ 2024 Bäume gepflanzt werden. Ab einer Spende von 5 Euro für einen einzelnen „Baum-Spieler“ über 55 Euro für eine „Baum-Mannschaft“ bis zur „Wald-Meisterschaft“ für 1.000 Euro können Unterstützer Teil des Aktionsteams werden. „Wir möchten Einzelpersonen ebenso ansprechen wie Vereine, Unternehmen und Institutionen. Gemeinsam erreichen wir bis zur Euro 2024 die Wald-Meisterschaft und schaffen nachhaltige Pflanzaktionen in Sachsen“, erklärt Jörg Junhold und freut sich auf zahlreiche Teilnehmer unter www.zoo-leipzig.de/baumspende.

Ähnliche Artikel

Der Osterhase und das verlorene Ei